Kulinarischer Frühlingsbeginn im Waldorf Astoria Ber

Während der Osterfeiertage und zum Muttertag bieten das Romanische Café, das Gourmetrestaurant „LES SOLISTES“ by Pierre Gagnaire, die Lang Bar sowie die Library Lounge des Waldorf Astoria Berlin eine exklusive Auswahl kulinarischer Köstlichkeiten an.

Am 5. April lädt das Romanische Café zwischen 11:30 und 14:30 Uhr zum großen Ostersonntags-Brunch. Zum Preis von 69 Euro schlemmen sich die Gäste hier durch ein reichhaltiges Angebot an frischen Fisch- und Fleischgerichten, Antipasti, Salaten und Gemüse, Suppen, Stubenküken, geschmorter Keule vom Osterlamm und vielen süßen Leckereien als Dessert. Ein Glas Crèmant pro Person, Softgetränke, Säfte und Kaffeespezialitäten sowie live Jazz Musik sind ebenfalls inklusive. Ostersonntags ab 18:00 Uhr und am Ostermontag ganztägig werden im Rahmen eines 4-Gang-Ostermenüs gebratene Forellenfilets, Maispoularde, Medaillon vom Kalbsfilet und als Nachspeise ein Duett von Valrhona Schokolade und Beeren im Romanischen Café serviert. Das Menü ist für 39 Euro ohne Suppe und für 45 Euro mit Suppe buchbar. Kinder bis 6 Jahre speisen kostenfrei, etwas ältere (bis 12 Jahre) zahlen die Hälfte.

Im Gourmetrestaurant „LES SOLISTES“ by Pierre Gagnaire erwartet Feinschmecker ab 19:00 Uhr ein 4- oder 6-Gang-Ostermenü mit Austern, Flusskrebsen, Osterlamm, Entenbrust, einer französischen Käseauswahl und dem „großen Pierre Gagnaire Dessert“ – einer Kombination aus fünf Nachspeisen. Das 4-Gang-Menü ohne Flusskrebse und Käse ist für 115 Euro, das 6-Gang-Menü für 140 Euro buchbar.

Am 10. Mai 2015 lädt das Romanische Café zum 3-Gang-Muttertagsmenü mit gebratenen Wildfanggarnelen, Beelitzer Stangenspargel mit Rinderfilet oder gebratenem Bio-Lachs und einem Mousse au chocolat und Parfait von Erdbeeren als Dessert. Das Menü ist mittags ab 12:00 Uhr oder abends ab 18:00 Uhr für 45 Euro pro Person inklusive einer kleinen Überraschung buchbar.

Die Library Lounge begrüßt seine Gäste zum Muttertags “High Tea” mit einem Glas Rosé Crèmant, einer kleinen Überraschung und einem einmaligen Ausblick über die City West. Der High Tea ist für 52 Euro für zwei Personen buchbar, die Reservierungszeiten sind gestaffelt von 12:00 bis 14:00 Uhr, 14:00 bis 16:00 Uhr und 16:00 bis 18:00 Uhr.

Auch die Lang Bar freut sich ab 18:00 Uhr auf Besucher und serviert zum Cocktailabend eine exklusive Auswahl an Snacks und Appetizern inklusive zwei Bellini Cocktails für 35 Euro pro Person. Zu den ausgewählten Speisen zählen Schneekrabben-Canneloni, Vulcanoschinken und grüner Spargel, Bruschetta mit Peperonata, ein Kirschtomaten-Mozzarella Spieß und Appenzeller Käse mit Chutney.

Ein weiteres Highlight ist der 3-Gang-Muttertagslunch des Restaurants „LES SOLISTES“ by Pierre Gagnaire mit weißem Spargel und Schellfisch, gebratenem Kalb und dreierlei Dessert. Das Mittagsmenü ab 13:00 Uhr ist für 79 Euro inklusive Wasser und Kaffee pro Person buchbar.

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Foodstyling, Rezepte, Das Koeche News Interview und mehr

Veröffentlicht unter News aus dem Kochtopf | Hinterlasse einen Kommentar

Qatar International Food Festival in Doha

Zum sechsten Mal in Folge veranstaltet die Qatar Tourism Authority zusammen mit Qatar Airways das Qatar International Food Festival 2015 im Park des Museums für Islamische Kunst. Von Dienstag, dem 24. bis Samstag, dem 28. März haben Besucher die Gelegenheit die neuesten Essenstrends und Ernährungsmöglichkeiten von international anerkannten Köchen zu erfahren und natürlich auch zu probieren. Der Eintritt zum Festival ist frei; Kosten fallen nur für Getränke und Speisen an. Weitere Informationen finden Interessierte unter http://www.qifoodfestival.com/en.

An den fünf Tagen des jährlich sattfindenden Festivals erwarten die Besucher außerdem ein Life Entertainment Programm sowie außergewöhnliche Veranstaltungen wie „Dining in the sky“ und Essen auf dem Wasser in einem der so genannten BBQ-Donuts, auf denen selbst gegrillt werden kann oder auf einem traditionellen Dhow-Segelschiff. Anlässlich des Katar/Türkei-„Jahres der Kultur“ gibt es eine eigene Katar/Türkei Kulturzone, in der Gerichte, inspiriert von beiden kulinarischen Traditionen, gekostet werden können. Wer gerne hausgemachtes probieren möchte, hat auf dem diesjährig neuen Homemade Gourmet Market die Gelegenheit dazu.

Neu in 2015 ist unter anderem die Dauer des Festivals von fünf Tagen. Die Qatar Tourism Authority erhofft sich davon einen Zuwachs an Besuchern sowie Essensständen, Live Cooking Shows, Teilnehmern, Social Media Events und teilnehmenden Starköchen. Amateurköche können ihr Talent außerdem bei der Amateur Chef Competition unter Beweis stellen. Katars talentierte Küchenchefs haben ihre Fähigkeiten aber nicht nur auf leckere Zutaten trainiert, sondern auch auf die Bearbeitung von Eis. Bei der Ice Carving Competition zeigen einige der besten Eis-Carving-Künstler von Doha ihr Können vor einem Live-Publikum.

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Foodstyling, Rezepte, Das Koeche News Interview und mehr

Veröffentlicht unter News aus dem Kochtopf | Hinterlasse einen Kommentar

Die Zwiebel als Heilpflanze

Die Zwiebel ist die Heilpflanze des Jahres 2015. Der Naturheilverein Theophrastus möchte mit dieser Wahl die heilenden Aspekte des Gemüses herausstellen. Ob als Sirup, Saft, Tee oder Tinktur – die Zwiebel hilft zum Beispiel beim ersten Frühlingsschnupfen und bei Ohrenschmerzen, löst Schleim in den Bronchien und bekämpft Appetitlosigkeit.

Seit Jahrtausenden wird die Zwiebel als Heil-, Gewürz- und Gemüsepflanze kultiviert. Für die Pyramidenarbeiter in Ägypten und die römischen Legionäre waren Zwiebeln ein Hauptnahrungsmittel. In Deutschland begann der Anbau der Pflanze im zwölften Jahrhundert. Sie gehört zur Gattung Allium aus der Familie der Liliengewächse. Heute ist die Zwiebel nach der Tomate das beliebteste Gemüse der Deutschen und wird auf einer Fläche von 9.000 Hektar angepflanzt. Im Jahr isst jeder Bürger rund sieben Kilogramm.

Die Zwiebel ist ein bewährtes Mittel in der Naturheilkunde. Gekocht wirkt das Gemüse regulierend auf den Magen-Darm-Trakt und beugt altersbedingten Gefäßveränderungen vor. Gegen Husten helfen Zwiebeln als Sirup mit Zucker und Honig.

Zwiebeln sind eine Bereicherung für den Speiseplan und sie enthalten viele positive Inhaltsstoffe. Dazu gehören Vitamin C, aber auch Vitamin A, B-Vitamine und E sowie Mineralien und Spurenelemente wie zum Beispiel Kalium, Phosphor, Zink und Mangan. Wertvolle Senföle wirken zudem antibakteriell und unterstützen das Verdauungssystem.

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Foodstyling, Rezepte, Das Koeche News Interview und mehr

Veröffentlicht unter News aus dem Kochtopf | Hinterlasse einen Kommentar

das Koeche News / das Bild des Tages

das ist einmal wenig Text mit viel Wahrheit.

So sollte es auch sein.

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Foodstyling, Rezepte, Das Koeche News Interview und mehr

Veröffentlicht unter Köche News Foto des Tages, News aus dem Kochtopf, Presse News | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

GRAND Hotel Wien holt GRAND Chef Toni Mörwald

Ab 5.5.2015 präsentiert sich das 2-Hauben-Restaurant „Le Ciel“ im 7. Stock des Grand Hotel Wien unter der Schirmherrschaft von Toni Mörwald. Roland Huber übernimmt die Position des Küchenchefs. Das Team um Restaurantleiter Günter Moser bleibt unverändert. Das Ziel ist klar: „Top of the Top“.

Im Jahr seines 21. Bestehens erhält das Restaurant „Le Ciel“ im 7. Stock des Grand Hotel Wien eine Neuausrichtung. Ab 5.5.2015 wird es unter dem Namen „Le Ciel by Toni Mörwald“ geführt. Hauben und Sternekoch Toni Mörwald übernimmt die Schirmherrschaft für das 2-Hauben-Restaurant und zeichnet ab Mai für das neue Konzept zuständig.

Toni Mörwald zu seiner neuen Aufgabe: „Die kulinarische Verantwortung für dieses tolle Traditionshaus ist für mich eine Ehre und erfordert meine ganze, Kreativität, Innovation sowie intensives Team-Coaching. Es macht großen Spaß mit diesem Spitzenteam ins Rennen zu gehen. Dass ich mit den Besten der Besten starten kann bestätigt meine konsequente Aufbauarbeit der letzten Jahrzehnte, das macht mich stolz.“

„Das Le Ciel hat die perfekte Lage, das entsprechende Interieur, eine hervorragende Servicemannschaft und das adäquate Küchenkonzept um auf höchstem Niveau angesiedelt zu werden. Wir haben uns nun der Herausforderung verschrieben, es zu den allerbesten des Landes zu machen. Mit dem bestehenden Küchen- und Service-Team rund um Restaurantleiter Günter Moser und dem neuen Küchenchef werden wir mehr denn je ein herausragendes Gästeerlebnis schaffen “, erzählt Horst Mayer, Generaldirektor des Grand Hotel Wien.

Roland Huber, 32, der neue Küchenchef, ist kein Unbekannter. Davor kochte er bei „Mörwald Zur Traube & Kochamt“ sowie im Restaurant „Mörwald Kloster UND“. Stolz kann er bereits auf einen 1. Platz bei den Jungen Wilden 2008, auf die Teilnahme bei Bocuse d’Or Europe 2010, sowie auf die Verleihung von 3 Hauben von Gault Millau und 94 Punkten von A la Carte blicken.

Toni Mörwald freut sich auf die Kooperation mit dem Grand Hotel Wien: „Die Ess- & Trinkkultur ist die älteste Kultur der Menschen, und diese gehört täglich gelebt und gepflegt, und das Grand Hotel Wien ist ein ganz besonderer Ort dafür!“

www.grandhotelwien.com
www.moerwald.at

Quelle: Mörwald Ges.m.b.H.

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Foodstyling, Rezepte, Das Koeche News Interview und mehr

Veröffentlicht unter Im Netz gefunden, News aus dem Kochtopf, Presse News | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

das Koeche News / das Bild des Tages

Wie sich Dinge ändern im Laufe der Zeit.

Nudeln geht immer !

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Köche News ..Köpfe, Köche, Rezepte und mehr..

Veröffentlicht unter Im Netz gefunden, Köche News Foto des Tages, News aus dem Kochtopf | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Deutsche See: Seminarreihe mit Top-Köchen startet Ende März

Ende März geht es in Bremerhaven los mit der hochkarätig besetzten Seminarreihe von Deutsche See für die Gastronomie. Ob Bobby Bräuer oder Michael Kempf, René Redzepi oder – neues Highlight – Alain Ducasse: Auch in diesem Jahr bringt die Fischmanufaktur die besten Köpfe mit den besten Produkten zusammen. Bei acht exklusiven Veranstaltungen in Deutschland, Frankreich und Dänemark begegnen Küchenchefs, Köche, Gastronomen, Hoteliers und Caterer internationalen und nationalen Spitzenköchen.

Die Teilnehmer erwarten einmalige Einblicke in die Sternegastronomie und eine ungewöhnliche Vielfalt an herausragenden Produkten. Die Termine im Überblick:

29.-30.3.2015, Bremerhaven: Michael Kempf (2 Sterne), vom ‘Feinschmecker’ vor kurzem zum Koch des Jahres 2014 gekürt, weiht in diesem an den Nachwuchs gerichteten Seminar Auszubildende und Jungköche in seine Philosophie ein. Dafür kommt er zu Deutsche See nach Norddeutschland und kocht mit ihnen unter anderem ein FACIL-Menü. Eine Besichtigung der Fischmanufaktur rundet das Seminar ab.

4.-6.5.2015, Kopenhagen (DK): Mit den drei Profi-Köchen Rasmus Kofoed (2 Sterne), René Redzepi (2 Sterne) und Daniel Kluge (Küchenchef des Chardonnay, Wolfsburg) erleben die Teilnehmer die nordische Küche, die Markthalle Kopenhagen und Dänemarks größtes Bio-Gut Knuthenlund. Außerdem genießen sie ein Dinner im ‘Geranium’ und einen Tag später im legendären ‘noma’.

10.-12.6.2015, Sylt: Johannes King (2 Sterne) und Jens Rittmeyer (1 Stern) – eine Insel, zwei Köche, drei Sterne. Die beiden kreieren mit den Teilnehmern aus regionalen Zutaten eine Haute Cuisine mit einer Prise Meer. Einmal geht es dafür auch direkt ins Watt zum gemeinsamen Kochen.

21.-23.6.2015, München: Bobby Bräuer (2 Sterne) kocht nur für die Seminarteilnehmer im Käfer’schen Stammhaus, bevor er sein Wissen aus über 30 Jahren Sternegastronomie im ‘EssZimmer’ in den BMW-Welten weitergibt, das gerade den zweiten Stern verliehen bekommen hat.

14.-16.9.2015, Paris (F): Alain Ducasse ist der einzige Koch, der drei Restaurants mit je drei Sternen führt. Im September wandeln die Teilnehmer auf seinen Spuren, Kochkurs in seiner École de Cuisine und Dinner im Drei-Sterne Restaurant ‘Plaza Athénée’ inklusive. Auf ihrer kulinarischen Reise entdecken die Teilnehmer den Großmarkt Rungis und bei einer Schifffahrt auf der Seine Paris vom Wasser aus.

Ab 21.4.2015, Bremerhaven: Abgerundet wird die Reihe mit drei thematisch unterschiedlichen Seminaren am Hauptsitz von Deutsche See. Dort zeigt Profikoch Sebastian Bruns (Silber beim Native Cooking Award 2014) den idealen Umgang mit Fisch und Meeresfrüchten – mit Besichtigung der Fischmanufaktur, Warenkunde und Inspirationen für pure, authentische und fokussierte Gerichte.
Das vollständige Seminarprogramm samt Teilnahmegebühren (je nach Seminar unterschiedlich) und allen Details sowie entsprechende Anmeldeformulare stehen auf der Website von Deutsche See zum Download bereit.

www.deutschesee.de/seminare

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Köche News ..Köpfe, Köche, Rezepte und mehr..

Veröffentlicht unter Im Netz gefunden, News aus dem Kochtopf, Presse News, Wissenshunger / von A bis Z | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

das Koeche News / das Bild des Tages

manchmal sagen Buchstaben mehr als Worte oder beides.

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Köche News ..Köpfe, Köche, Rezepte und mehr..

Veröffentlicht unter Köche News Foto des Tages, News aus dem Kochtopf, Presse News | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

der Stern-Tag 2015 / Feier Deine Stärken / DEHOGA Info Tag

Mit dem Projekt „Feier Deine Stärken – Stern-Tag 2015“ möchte der Hotel- und Gaststättenverband Berlin e.V. (DEHOGA Berlin) gemeinsam mit den Schulen die Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse aktiv gestalten. Hierbei werden die Branchenberufe vorgestellt sowie Schnuppertage, Praktikums- und Ausbildungsplätze für Schülerinnen und Schüler angeboten.
Im Frühjahr 2015 besuchen wir Berliner Schulen. Branchenexperten/-innen und unser Kooperationspartner, die Landesagentur der Senatsverwaltung PSW (Partner Schule Wirtschaft) und werden Schülerinnen und Schüler mit unserer Website www.stern-tag.de vertraut machen. Hier wird sich spielerisch mit euch und euren persönlichen Stärken auseinandergesetzt.
Am 16.Juni findet der Stern-Tag 2015 statt, eine Veranstaltung des DEHOGA Berlin, bei der sich ausbildungsbereite Betriebe der Berliner Hotellerie und Gastronomie vorstellen. Studierende der Hotelfach-Schule Niederwallstrasse organisieren ein cooles, berufsbezogenes Programm. Bei einer Tour zum „Anfassen“ können Schülerinnen und Schüler die Atmosphäre unterschiedlicher Hotel- und Restauranttypen schnuppern.

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Köche News ..Köpfe, Köche, Rezepte und mehr..

Veröffentlicht unter Im Netz gefunden, News aus dem Kochtopf, Wissenshunger / von A bis Z | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kiseki – Kiseki ist japanisch und heisst Wunder!

DAS CHROMA KISEKI Messer

Seit jeher suchen Messerhersteller das perfekte Messer: eines was sehr scharf ist und ewig scharf bleibt, einfach zu pflegen ist und leicht und gut in der Hand liegt. CHROMA kommt mit dem Kiseki diesem Ideal schon sehr nahe.
奇跡 Kiseki ist japanisch und heisst Wunder! Sie werden es verstehen, wenn Sie mit Ihrem Kiseki gearbeitet haben!

CHROMAs neue, dreiteilige Kochmesserserie Kiseki wurde von erfahrenen, japanischen Ingenieuren für CHROMA entwickelt.
Die Wissenschaftler kopierten die Natur. Das nennt man „Bionik“. Die Schneidezähne von Nagetiere bestehen aus zwei verschiedenen Materialien: Der größte Teil des Zahnes besteht aus dem relativ weichen Dentin.

Es ist ähnlich weich wie Aluminium. Die Zahnvorderseite bedeckt dagegen eine dünne Schicht aus extrem hartem Zahnschmelz. Zahnschmelz ist das härteste Material im Tierreich; mit ihm kann man sogar Aluminium ritzen. Es ist so hart wie Baustahl. Beim Nagen nutzt sich das weiche Dentin schneller ab als der harte Schmelz. Dadurch entsteht am Übergang dieser beiden Schichten immer eine messerscharfe Kante aus hartem Schmelz.
Diesen Zustand kopierten die Ingenieure, in dem sie eine Metalllegierung, die gut sichtbar auf der linken Seite des Messers angebracht ist, und die viel härter als der schon harte Schmelz ist, mit der Klinge “verschmelzten”.
Diese sehr teure Spezial-Legierung wurde ursprünglich für die Raumfahrt erfunden und schützt unter anderen Düsentriebwerke von Raketen vor Korrosion im All.
Die mit 59° HRC gehärtete Grundklinge, ein hochwertiger, rostfreier Molybdän-Vanadium Stahl, ist härter als Dentin. So bleibt das Messer extrem lange scharf, viel länger als Nagetierzähne, wenn diese nicht nachwachsen würden.
Beim Nager wachsen Schmelz und Dentin nach. Nachwachsende Metalle gibt es aber (noch) nicht. Deswegen wird nach einiger Zeit – bedingt durch (Ab)Nutzung – meist Jahre – auch das Kiseki Messer stumpf. Man kann es jedoch durch einseitiges Schleifen auf dem Schleifstein selber wieder extrem scharf schleifen.

Beim Messergriff sind die Entwickler der Kiseki 奇跡 Serie einen anderen Weg gegangen. Sie befragten viele gute Köche in Japan und beobachteten, wie diese mit dem Messer arbeiten. Ausserdem befragten sie Hobbyköche. Recht schnell stellte sich raus, dass ein großes Interesse an einem Holzgriff bestand, der fest in der Hand liegen sollte und der anders als die traditionellen Honoki Griffe nicht mehr ersetzt werden muss. Die Forscher übernahmen daher das erprobte westliche Konzept der Nieten, die den Griff halten und modifizierten den Griff der traditionellen japanischen Messer. Heraus kam der neuartige „Hachikakukei no“ Griff, eine achteckige (octagonaler) Form, die besonders sicher in jeder Hand zu halten ist. Jetzt stellte sich die Frage nach dem besten Holz. Auf einer Konferenz lernten die Ingenieure Kollegen von Lexus, dem Luxus-Automobilhersteller, kennen. Diese schwärmten von einem neuartigen Bambus-Laminat, was sich toll anfühlt und sehr haltbar ist. Lexus baut das im eigenen Bambuswald an. Da die Lexusleute die Idee eines Messergriffes aus ihrem Material begrüßten, lieferen sie nun diese hochwertige Material, so dass der Griff perfektioniert werden konnte. Bambus ist ein nachwachsender Rohstoff mit guter Nachhaltigkeit.

Es ist vielleicht noch nicht das perfekte Messer, daß es vermutlich – solange es kein nachwachsendes Metall gibt – nicht geben wird. Es kommt ihm aber aus unserer Sicht schon sehr nah. Auch weil man es selber so schnell und leicht schärfen kann und es von Anfang an so scharf ist.
Das bionische Konzept wurde schon von diversen Herstellern probiert, jedoch konnte man diese Messer nie selber nachschleifen, sondern mussten sie für den Service einschicken. Das CHROMA Kiseki kann sehr leicht mit einem Chroma-Stein nachgeschliffen werden, jedoch nur auf der Seite mit Logo. Auf der “Kiseki” Seite mit dem harten Kiseki Streifen darf nicht geschliffen werden, da man sonst den Kiseki Effekt einfach wegschleift. Dann hätte man nur noch ein normal gutes Messer ohne Kiseki.

Pflege: Nach jedem Gebrauch kurz unter dem Wasserhahn abspülen und abtrocknen. Wie jedes gute Messer nie in den Geschirrspüler geben oder in der Spüle liegen lassen. Nur auf Holzuntergrund schneiden.
Mit einem CHROMA Stein – wir empfehlen den ST-1000 – einseitig nachschleifen. Am Ende den Grat der beschichteten Seite vorsichtig entfernen. Sehen Sie sich unser Video auf www.kochmesser.de an.

Unterschied zu anderen Klingenmaterialien: Stahl wird je nach Qualität relativ schnell stumpf. Ein sehr gutes japanisches Messer, wie z.B. das Haiku, verliert nach etwa 150 standartisierten Testdurchläufen (CATRA TEST) seine Schärfe – was aber bereits einen sehr guter Wert markiert. Ein gutes Keramikmesser schaft etwa 2.800 Durchläufe, ist aber sehr bruchempfindlich und nur schwer von einem professionellen Schleifer nachzuschleifen. Das Kiseki schneidet noch bei weit über 4.500 Testdurchläufen und kann zu jeder Zeit, ohne großen Aufwand, wieder auf seine Ausgangsschärfe gebracht werden.

Kiseki Messer sind für Rechtshänder ausgelegt, wie auch einseitig geschliffen japanische Sashimi Messer.

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Köche News ..Köpfe, Köche, Rezepte und mehr..

Veröffentlicht unter auf Messers Schneide, News aus dem Kochtopf, Wissenshunger / von A bis Z | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar