Wilde Früchte Sanddorn – frisch, säuerlich und herb

Im Spätsommer leuchten orangerote Früchte an den Sanddornbüschen. Die Beeren haben ein weiches Fruchtfleisch und einen herb-samtigen, aber kräftig-sauren Eigengeschmack. Daher werden sie in der Regel nicht pur gegessen, sondern zu Marmelade, Gelee, Sirup oder Mus verarbeitet. Die Früchte lassen sich wunderbar mit Aprikosen, Orangen oder Äpfeln kombinieren. Die nordische Spezialität schmeckt als Brotaufstrich, in einem exotischen Smoothie oder einem pikanten Chutney zu Lamm und Wild. Für Saft werden die Beeren gewaschen und mit Wasser und etwas Honig kurz aufgekocht. Anschließend filtert man den heißen Saft durch ein Passiertuch und füllt ihn ab. Ein Genuss ist eine Kürbissuppe mit einem Schuss Sanddornsaft. Das Mark der Früchte verfeinert Müsli, Jogurt oder Quark, Obstsalat, Kuchen und Gebäck.

Sanddorn soll das Immunsystem stärken und bei Appetitmangel helfen. Wegen seines hohen Vitamin-C-Gehalts wird er auch „Zitrone des Nordens“ genannt. Zudem enthalten die Früchte Provitamin A, Vitamin B12, Mineralstoffe wie Magnesium und Kalzium sowie sekundäre Pflanzenstoffe (Flavonoide). Vitamin B12 ist in nur wenigen pflanzlichen Nahrungsmitteln zu finden.

Sanddorn (Hippophae rhamnoides) wird auch Weidendorn oder Rote Schlehe genannt und gehört zu den Ölweidengewächsen. Die Sträucher wachsen an den Ufern von Gebirgsbächen, in Flusstälern und vor allem an den Küstenstreifen von Nord- und Ostsee. Im Garten braucht der Sanddorn ausreichend Platz, da er bis zu fünf Meter hoch und vier Meter breit werden kann. Im Garten muss man mindestens zwei weibliche und ein männliches Exemplar pflanzen. Denn sie sind keine Selbstbestäuber. Nur die weiblichen Pflanzen bilden Früchte, alle zwei Jahre mit gutem Ertrag.

Die Beeren wachsen traubig direkt an den dornigen Zweigen und platzen schnell. Daher ist die Ernte mühsam, aber lohnenswert. Die Beeren können gepflückt, abgeschüttelt oder abgestreift werden. Die Ernte sollte nicht zu spät erfolgen, da mit zunehmender Fruchtreife Säure- und Vitamin-C-Gehalt abnehmen.
www.aid.de

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Foodstyling, Rezepte, Das Koeche News Interview und mehr

Veröffentlicht unter News aus dem Kochtopf | Hinterlasse einen Kommentar

THE GRAND Ahrenshoop feiert Fünfjähriges mit großem BBQ

Glühende Kohlen und eiskalte Drinks, in der Luft der Duft nach saftig würzigen Steaks: Nur mit Zange und Schürze „bewaffnet“ wollen Berlins Sternekoch Thomas Kammeier und Otto Gourmet-Chef Wolfgang Otto dem Direktor des THE GRAND Ahrenshoop, Thomas Döbber-Rüther, und seinem Küchenchef Alexander Brauch ordentlich einheizen:

Zum fünften Geburtstag des Luxushotels lädt das THE GRAND zum einzigartigen BBQ-Wettgrillen. Kräftige Tomahawk-Steaks oder zarte Entrecotes, würziges Lamm oder fangfrische Garnelen, dazu knackfrische Salate und scharfe, fruchtige oder exotische Marinaden erwarten die Gäste auf der großen Terrasse mit einzigartigem Blick auf die Ostsee. „Wir sind sehr froh, Thomas Kammeier aus der Hauptstadt und den renommiertesten Experten für bestes Fleisch sowie Fisch und Krustentiere Wolfgang Otto, für dieses Birthday-BBQ gewonnen zu haben“, freut sich Thomas Döbber-Rüther auf das Wettgrillen gegen Kammeier und Otto. Passende Rot- und Weißweine kommen eigens vom pyrenäischen Weingut Domaine de l’Horizon. „Wir freuen uns auf eine einzigartige Party mit all unseren Kunden, Freunden und Partnern!“, so Döbber-Rüther weiter.

5 Jahre THE GRAND – Das Geburtstags-BBQ

Datum: 11. August 2015
Uhrzeit: 18:30 Uhr
Ort: Seeterrasse des THE GRAND Ahrenshoop, Schifferberg 24,18347 Ostseebad Ahrenshoop
Karten: 111 Euro pro Person, inkl. BBQ-Buffet und Weinen von Domaine de l’Horizon

THE GRAND Inhaber Oliver Schmidt eröffnete mit dem architektonisch imposanten Neubau 2010 seine Vision „Meinem Haus am Meer“: Ein individueller Ort zum Entspannen und Verwöhnen des eigenen Luxus-Ichs, mit luxuriösem, herzlichem Komfort, der sich jederzeit wie zu Hause anfühlt. Ein Konzept, das Gäste aus Berlin, Hamburg, München und Köln, aber auch aus der Schweiz, Österreich sowie Skandinavien begeistert. „Unsere Durchschnittsauslastung nach fünf Jahren liegt bereits bei etwa 75 Prozent, ein Wert, der die durchschnittliche Zimmerauslastung deutscher Hotels deutlich überschreitet“, sagt Döbber-Rüther. Erst kürzlich feierte das THE GRAND Ahrenshoop seine Erweiterung und eröffnete das STRANDHAUS mit seinen frisch renovierten 41 Zimmern im Landhausstil.

Geladene Gäste aus Politik, Sport, Musik, Kunst, Film und Fernsehen sind:

-Schauspieler und Musiker Jan Josef Liefers (der bald auch wieder mit seiner Band Radio Doria ein Konzert in kleinem Kreise geben wird)
-Schauspieler Wolfgang und Stephanie Stumph (waren letztes Wochenende im Hotel)
-Musiker Alec Völkel und Sascha Vollmer von The Bosshoss (sind regelmäßige Gäste)
– Künstlering Freddy Reitz
-Politiker Wolfgang Kubicki
-Schwimmer Thomas Rupprath
-Speerwerferin Steffi Nierius
-Profigolfer Maximilian Kieffer
-Fußballer Marko Rehmer (u.a. Union Berlin)

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Foodstyling, Rezepte, Das Koeche News Interview und mehr

Veröffentlicht unter News aus dem Kochtopf, Presse News | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Motel One eröffnet erstes Budget Design Hotel in Amsterdam

Ob Rijksmuseum oder Grachtenfahrt, Amsterdam zieht Gäste magnetisch an. Ab sofort ist die niederländische Hauptstadt mit dem Motel One Amsterdam um eine Unterkunft mit 320 Zimmern und „Viel Design für wenig Geld“ reicher. Das neue Motel One präsentiert sich mit einer futuristischen Fassade und lockt mit Übernachtungspreisen ab 69 Euro im Einzelzimmer. Direkt gegenüber dem Messe- und Kongresszentrum RAI und nahe dem Amstelpark gelegen, bietet das 51. Haus der Hotelkette einen idealen Ausgangpunkt für Business- sowie Städtereisende. Die unmittelbare Nähe zur Haltestelle „RAI“ garantiert zudem die perfekte und schnelle Innenstadt-Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln. „Mit unserem ersten Haus in den Niederlanden sind wir nun in sieben europäischen Ländern vertreten“, freut sich Dieter Müller, CEO und Gründer von Motel One. Er verspricht: „Auch in Amsterdam dürfen unsere Gäste Motel One Design mit hochwertigen Materialien, einen günstigen Preis und natürlich freundlichen Service erwarten.“

Eine Radtour durch die One Lounge
Auf ein Auto kommen in den Niederlanden zwei Fahrräder und so schmücken die allgegenwärtigen Drahtesel auch die One Lounge. An der Wand im Frühstücksbereich schmiegen sich unterschiedlich große Räder ineinander und eine Kunstinstallation aus Fahrrädern dient als weiterer Raumteiler. Eine besondere Art der schriftlichen Kommunikation ermöglicht eine sich über zwei Etagen erstreckende Galerie von Gepäckträgern, die nicht nur künstlerischer Blickfang ist, sondern sich auch als Klemmboard für Nachrichten und Feedback der Gäste anbietet.

Ganzjährige Tulpensaison
Als weiteres Dekorationsmotiv dienen die berühmten Tulpen aus Amsterdam. Ein von Hand produziertes Blütenteppich-Unikat des spanischen Herstellers GAN verwandelt die One Lounge in ein Blumenmeer. In der begrünten Outdoor Lounge überraschen verspielte Sitzmöbel des italienischen Labels moroso. Unabhängig von der Witterung genießen Gäste die Natur auch im Inneren. Mundgeblasene Glaskugeln der Firma Bocci sind Blumentopf und Leuchte in einem und werden regelmäßig von einem Gärtner begrünt. Sie hängen vor einer modernen Interpretation alter niederländischer Meister. Das Design wird von bunten Drehstühlen in Tulpenform, den sogenannten Swan-Sesseln von Fritz Hasen, ergänzt.

Alle Zimmer verfügen über raumbreite Fenster, bequeme Boxspringbetten, einen mobilen Schreibtisch mit kostenfreiem W-LAN Zugang, Sessel sowie Klimaanlage. Ein LOEWE-Flachbildfernseher, Leuchten des mehrfach ausgezeichneten Herstellers ARTEMIDE sowie hochwertige Materialien und Textilien im gesamten Zimmer setzen Akzente. Ein Spa auf kleinstem Raum finden Gäste im Badezimmer mit Waschtischarmaturen der Designmarke Dornbracht, einer Raindance Dusche von Hansgrohe, flauschigen Badehandtüchern in Luxus-Qualität und erfrischendem Bio-Zitrone-Duschgel.

Eckdaten des Motel One Amsterdam
Adresse: Europaboulevard 23, 1079 PC Amsterdam
E-Mail: amsterdam@motel-one.com
Betreiber: Motel One
Zimmer: 320
Zimmerpreis: ab 69 Euro
Hotelmanager: Dennis van der Meer

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Foodstyling, Rezepte, Das Koeche News Interview und mehr

Veröffentlicht unter Im Netz gefunden, News aus dem Kochtopf, Presse News | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kulinarische Abenteuer und attraktive Preise für den „Koch des Jahres 2015“

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Mit Spannung erwartet die gastronomische Branche den Finalwettbewerb um den „Koch des Jahres 2015“. Der internationale Wettkampf wird am 12. Oktober 2015 im Rahmen der Anuga, der weltweit führenden Food-Messe in Köln, ausgetragen. Er gilt als eine der tragenden Säulen der professionellen Kochkunst und setzt Zeichen für die kulinarische Zukunft. Der für alle Platzierten mit einem Preisgeld von 26 000 Euro dotierte Wettkampf wird in zweijährigem Turnus ausgetragen und findet in diesem Jahr zum dritten Mal statt.

Unter den 128 Wettbewerbs-Bewerbern aus Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz haben sich acht Köche in Vorentscheidungen für die Teilnahme am Finalkampf qualifiziert. Allein sechs Teilnehmer kommen aus Deutschland. Sie werden mit zwei weiteren Endteilnehmern unter den kritischen Augen einer hochkarätigen, sternegekrönten Fachjury um die begehrte Siegertrophäe kämpfen. Ihre Vorgabe ist, ein Drei-Gang-Menü für sechs Personen zuzubereiten.

Veranstalter und Teilnehmer sehen die „Koch des Jahres“ als Aushängeschild der Gourmet-Küchen. Bereits die Vorentscheidungen machten deutlich, wie die Meister am Herd mit Handwerks- und Kochkunst brillierten. Exzellent komponierte Speisen und Leidenschaft am Beruf trafen ebenso zusammen wie Kreativität, Ausgewogenheit und Innovations-Freudigkeit.

Die Finalisten finden auf dem Kölner Messegelände unter Unterstützung führender Unternehmen der Branche ideale Arbeitsbedingungen vor. Einer der Hauptsponsoren des diesjährigen Wettstreits ist die Saro Gastro-Products GmbH mit Sitz in Emmerich, die weltweit die professionelle und semi-professionelle Gastronomie mit einem umfassenden Angebot beliefert. Saro stellt neben einem weiteren Hauptsponsor einen Teil der Küchenausstattung für den Wettbewerb zur Verfügung. „Mit diesem neuen Engagement suchen wir einen noch intensiveren Dialog mit den Köchen, um künftig unsere Angebote noch weiter verbessern und aktualisieren zu können“, sagt Walter Spangenberg, Geschäftsführer des familiengeführten Unternehmens. So könne man als Globalplayer mit internationalen Produktions- und Vertriebsstätten die ohnehin innovative Produktpalette stets den speziellen Bedürfnissen und Wünschen der Profi-Köche anpassen.

Der „Koch des Jahres 2015“ wird am Abend der Veranstaltung mit weiteren Platzierten in einer Feierstunde gekürt. Neben Preisgeldern dürfen sich die ersten Sieger über weitere, von den Wettbewerbs-Partnern zur Verfügung gestellte Sonderpreise freuen. Allen voran der erste Sieger: Den „Koch-Champion“ des Jahres lädt Hauptsponsor Saro zu einer China-Reise ein. Er wird die Möglichkeit haben, vor Ort die einzigartigen, kulinarischen Abenteuer zu erleben und die vielseitige und aufregende Esskultur Ostasiens kennenzulernen.
Der Ursprung des hoch angesehen Wettbewerbs liegt in Spanien, wo er 2004 ins Leben gerufen wurde. Mit dem Koch des Jahres im deutschsprachigen Raum ging die Veranstaltung 2010 den ersten Schritt in die Internationalisierung. Von Beginn an weckte der Wettkampf in Fachkreisen hohe Aufmerksamkeit und ein breites mediales Interesse. So erhielt Jordi Cruz, der erste Gewinner des spanischen Wettbewerbs, im Jahr 2006 bald zwei Michelin-Sterne. Und Sebastian Frank, der in der ersten Auflage des deutschsprachigen Raums gewann, wurde kurze Zeit später ebenfalls mit einem Michelin-Stern geehrt.
Auf der Anuga ist Saro mit zwei Ständen vertreten: In Halle 7.1, Gang C, Stand 109, ist am 11. Oktober Christian Sturm-Willms, Gewinner Koch des Jahres 2013, bei einem Show-Cooking zu erleben. Weitere Präsentationen zum Thema Kombidämpfer des Herstellers Piron sind in Halle 7.1, Gang A, Stand 041 zu sehen.

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Foodstyling, Rezepte, Das Koeche News Interview und mehr

Veröffentlicht unter Im Netz gefunden, News aus dem Kochtopf, Presse News | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

SOFITEL WINE DAYS 2015:

SOFITEL PRÄSENTIERT GLOBALE STUDIE ZUR KUNST DES WEINANBAUS UND KOOPERIERT MIT EINEM DER BESTEN SOMMELIERS DER WELT, ENRICO BERNARDO

Sofitel Luxury Hotels präsentiert vom 21. September bis 31. Oktober 2015, in der klassischen Weinlesezeit in Frankreich, seine diesjährige Auflage der Sofitel Wine Days, an denen viele Sofitels weltweit französische Weine feiern und der traditionellen „Art-de-vivre“ Tribut zollen. Durch die einzigartige Partnerschaft mit einem der besten Sommeliers der Welt, Enrico Bernardo, und einer exklusiven, globalen Studie zur Kunst des Weinbaus werden die Sofitel Wine Days zu einer unverwechselbaren Institution für Weingenießer, Frankreichliebhaber und Gourmets – sei es durch ein exklusives Dinner mit französischen Wein-produzenten, Wine Tasting-Workshops oder Weincocktail-Nächte.

GLOBALE SOFITEL WINE DAYS-STUDIE IN ZWEI PHASEN

Exklusiv für die Sofitel Wine Days und in Zusammenarbeit mit dem French Institute of Public Opinion (IFOP) hat Sofitel Luxury Hotels eine Studie zur Kunst des Weinbaus in Auftrag gegeben. Die Studie wird in zwei Phasen durchgeführt: Wein-Wahrnehmung in diesem Jahr, gefolgt von der Studie zum Wein-Konsum in 2016. Mit dem Untersuchungsgebiet, bestehend aus den sieben Ländern Australien, Brasilien, China, Frankreich, Indien, Russland und den USA, decken die Studienergebnisse auf, wie wir heutzutage Wein konsumieren und ihn wahrnehmen.

ENRICO BERNARDO: EIN WELTKLASSE SOMMELIER FÜR EIN WELTKLASSE WEINPROGRAMM

Durch die exklusive Partnerschaft mit einem der weltbesten Sommeliers der Welt, Enrico Bernardo, erhält das Programm der Sofitel Wine Days dieses Jahr einen ganz besonderen, fachkundigen Charakter. Bernardo agiert als Botschafter und Sprecher der Events und wird zudem im Markenbooklet der Sofitel Wine Days, das Infografiken und Details zu den Ergebnissen der Weinstudie 2015 aufzeigt, vorgestellt. Das Booklet richtet sich an alle Gäste der weltweiten Sofitels und ist gefüllt mit wertvollen Tipps und Kommentaren von Bernardo. Zudem steht der prämierte Sommelier den Hotelmitarbeitern zur Seite, um so jedes Event der Sofitel Wine Days aufleuchten und zu einer einzigartigen Erinnerung werden zu lassen!

„Sofitel freut sich, dass neue und aufregende Sofitel Wine Days Programm mit der Welt zu teilen, und ist stolz auf die Partnerschaft mit international bekannten Experten wie Enrico Bernardo”, so Fabrice Blondeau, Vice President Global Food & Beverage der Luxury & Upscale Marken bei AccorHotels. „Wein spielt seit jeher eine führende Rolle in der französischen Kultur – und ist auch eine wichtige Säule vom „Art-de-vivre”-Verständnis der Sofitel Hotels. Wir freuen uns darauf, französische Eleganz und die lange Weintradition perfekt zu vereinen!”

„Als ich vor 20 Jahren in dieser Branche anfing, gab es so etwas wie eine Kultur des Weintrinkens in vielen Ländern gar nicht. Heutzutage ist es spannend zu sehen, wie sehr Wein auf der ganzen Welt geschätzt wird”, sagt Enrico Bernardo. Die Sofitel Wine Days Studie fand heraus, dass Wein zu den meist konsumierten, alkoholischen Getränken (abgesehen von Bier) zählt – insgesamt 76 Prozent der Befragten konsumieren regelmäßig Wein (bei den Chinesen sind es sogar 89 Prozent). „Diese Studie beweist, dass sich der Weinkonsum nicht nur auf die uns bekannten Länder wie Frankreich oder Italien – oder auch auf „neue Weingebiete” wie beispielsweise Australien oder die USA – beschränkt, sondern auch, dass viele andere Kulturen ihr Vergnügen am Weinverzehr entdeckt haben. China und Indien liegen dabei weit vorne”, ergänzt Bernardo.

Enrico Bernardos Tipp für die Sofitel Wine Days: Entdecken Sie feine Weine abseits des französischen Weinanbaugebietes, zum Beispiel Malbec aus Argentinien, Chenin Blanc aus Südafrika, Riesling aus Deutschland, Tokay aus Ungarn oder Sauvignon Blanc und Pinot Noir aus Neuseeland!

„Obwohl die Auswahl weltweit guter Weine weiter steigt, hat Frankreich seinen Platz als Marktführer verteidigt und ist tief in den Köpfen der Menschen verwurzelt, wenn es um gute und hochwertige Weine geht. Ich glaube, in den nächsten Jahren wird Frankreich seine starke Position weiterhin behaupten und sich hinsichtlich hochwertiger Weine noch verbessern – und jene Weine können Gourmets weltweit durch Events wie die Sofitel Wine Days kosten”, so Bernardo. Tatsächlich fand die Wein-Studie heraus, dass „feine Weineʺ unmittelbar mit „Frankreichʺ assoziiert werden. Mehr noch, die Studie besagt, dass französischer Wein für „Geschmack” steht; 53 Prozent der französischen Studienteilnehmer verbinden mit „Gastronomie” französischen Wein.

Enrico Bernardos Tipp für die Sofitel Wine Days: Genießen Sie feine Weine mit Käse. Beispielsweise Brillat-Savarin mit Champagner, Brie de Meaux mit Beaujolais, Comté mit Côte de Provence rosé oder auch Camembert mit Cider!

Aktuelle Infos und Aktionen zu den Sofitel Wine Days sind auf der Sofitel Facebook Seite und den Social Media Plattformen unter #SofitelWineDays zu finden. Die Wein-Studie 2015 ist auf Anfrage erhältlich.

* * * * *

Sofitel, Hotels von Weltklasse & französischer Eleganz

Sofitel ist die einzige französische Luxushotelmarke, die auf fünf Kontinenten mit 120 Häusern (über 30.000 Zimmer) in fast 40 Ländern vertreten ist. Sofitel bietet zeitgemäße Hotels und Resorts für den anspruchsvollen und weltoffenen Gast, der Schönheit, Qualität und Klasse erwartet und zu schätzen weiß. Ob im Herzen einer Metropole wie Paris, London, New York, Shanghai und Peking oder inmitten der Natur von Marokko, Ägypten, Französisch-Polynesien oder Thailand, in jedem Sofitel ist das französische „art de vivre“ spürbar.

Sofitel Legend & Sofitel So – zwei Labels bereichern Sofitel Luxury Hotels

Die Sofitel Legends sind jeweils eine Stätte der Kulturgeschichte, sind sie doch häufig in Jahrhunderte alten, denkmalgeschützten Gebäuden beherbergt. Heute zählen zu diesem exklusiven Label das Sofitel Legend Metropole Hanoi, Sofitel Legend The Grand Amsterdam, Sofitel Legend Old Cataract Aswan, Sofitel Legend Santa Clara Cartagena und das Sofitel Legend People’s Grand Hotel Xian.

Zu den Hotels des Labels Sofitel So zählen neue Boutique-Hotels, die sich durch ihr innovatives Design von namhaften Architekten und Größen aus den Bereichen Mode, Design oder Kunst auszeichnen. Zur exklusiven Kollektion gehören das Sofitel So Mauritius Bel Ombre, Sofitel So Bangkok, das Sofitel So Singapore und das Sofitel So Hua Hin (Ende 2015).

Entdecken Sie Sofitel unter www.sofitel.com

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Foodstyling, Rezepte, Das Koeche News Interview und mehr

Veröffentlicht unter Im Netz gefunden, News aus dem Kochtopf, Presse News | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Neukonzeption für das Althoff Festival der Meisterköche

Neukonzeption für das Althoff Festival der Meisterköche
Spitzenköche laden vom 13. September bis zum 14. November 2015 zu einer kulinarischen Rundreise durch Deutschland.

Auf den Spuren der Althoff Meisterköche – eine kulinarische Reise durch Deutschland: 2015 geht das Althoff Festival der Meisterköche mit neuem Konzept an den Start. An vier Standorten in Deutschland kochen die Sterneköche der Althoff Hotel Collection and friends vom 13. September bis zum 14. November diesen Jahres an den Kochtöpfen der Gourmetrestaurants in Bergisch-Gladbach, Celle, Rottach-Egern und Stuttgart. Unterstützt werden sie von hochdekorierten Kollegen aus Deutschland, Österreich der Schweiz, Frankreich und Italien.

So kocht der 2-Sterne-Koch Heinz Reitbauer, Restaurant Steirereck (Wien) Seite an Seite mit dem 3-Sterne-Koch Joachim Wissler, Restaurant Vendôme (Bergisch Gladbach) ein kontrastreiches Tasting-Menü, geprägt von zwei komplett verschiedenen Kochstilen am 13. September 2015 um 12:00 Uhr im Bergischen Land (6-Gänge-Lunch inkl. begleitende Getränke 295 EUR pro Person). Die Küche von Heinz Reitbauer stützt sich auf die steirischen Wurzeln seiner Familie stellt kostbare und fast vergessene Zutaten der Region in den Mittelpunkt und schafft aus atemberaubenden Produkten mit dem größten Respekt und bahnbrechenden Kochtechniken inspirierende Kreationen.

Der 1-Sterne-Koch Holger Lutz, Restaurant Endtenfang (Celle) lädt mit sieben Sommeliers am 16. Oktober 2015 zum kulinarisch-onkologischen Festspiel ein. Marco Franzelin (Vendôme, Bergisch Gladbach), Steve Breitzke (Le Loft, Wien), Rene Antrag (Steirereck, Wien), Markus Berlinghof (Jacobs Restaurant, Hamburg), Sebastian Mac Lachlan Müller (Weingut August Kesseler, Assmannshausen), Master Sommelier Hendrik Thoma und der Hausherr des Fürstenhof Celle, Sebastian Wilkens präsentieren ihre Lieblingsweine die kulinarisch eingerahmt werden von der modernen Küche von Holger Lutz, die geprägt ist von regionalen, saisonalen und internationalen Einflüssen. Seine Kreationen sind frisch und kreativ, ohne dabei die klassische Kochkunst zu vernachlässigen (5-Gänge-Dinner inkl. begleitende Getränke 198 EUR pro Person).

Zu einer Küchenparty lädt 1-Sterne-Koch Sebastian Prüßmann zusammen mit Sebastian Zier (E. Restaurant, St. Gallen ), Jan Hartwig (Atelier*-Hotel Bayerischer Hof, München), Marco Müller (Rutz-Das Restaurant* & seine Weinbar, Berlin), Christian Hümbs (Restaurant Haerlin**-Hotel Vier Jahreszeiten, Hamburg), Cedric Schwitzer (Restaurant im Schwitzer’s Hotel am Park Restaurant*, Waldbronn) am 18. Oktober 2015 ab 19:00 Uhr ins Restaurant Zirbelstube nach Stuttgart ein (Küchenparty 169 EUR pro Person). Der Küchenstil des Sternkochs ist abwechslungsreich und kreativ, er setzt auf das Wechselspiel aus heimischer und französischer Kochkunst sowie auf eine raffinierte vegetarische Küche.

Zum kulinarischen Freundschaftsspiel laden die Althoff Spitzenköche Christian Jürgens, Restaurant Überfahrt (Rottach-Egern) und Joachim Wissler, Restaurant Vendôme (Bergisch-Gladbach) am 25. Oktober 2015 zum Dinner in die Überfahrt an den Tegernsee ein. Gemeinsam servieren die beiden höchstdekorierten Chefs Deutschlands ein „feines Sonntagsmenü“. Ein 6-Gänge-Dinner von zwei 3-Sterne-Köchen serviert im besten Restaurant Bayerns (6-Gänge-Dinner inkl. begleitende Getränke 390 EUR pro Person). Als Deutschlands bester Koch und Küchenchef eines der dreißig besten Restaurants weltweit versteht es Joachim Wissler, Restaurant Vendôme (Bergisch-Gladbach) hochwertige Zutaten auf besonders raffinierte Weise zu komponieren. Sein Kochstil ist provokativ, modern und kreativ. Als Bayerns einziger 3-Sterne-Koch kreiert Christian Jürgens seit 2008 für seine Gäste exquisite Gaumenfreuden im Restaurant Überfahrt (Rottach-Egern). Bekannt ist er für seine kreativen Kompositionen und seine Liebe zum Detail. Die Natur des Tegernseer Tals erfindet er in seinen Gerichten neu.

Zu einem Abend mit Barolo und weißem Trüffel laden am 6. November 2015 Walter Leufen und Stefano Romano ins Restaurant Il Barcaiolo im Seehotel Überfahrt am Tegernsee ein. Marcus Graun und Henry Burghardt sind am 7. November 2015 im Restaurant Jan Wellem im Grandhotel Schloss Bensberg die Gastgeber. Die exklusivsten Produkte der Piemont-Region Langhe aus bester Expertenhand im Rahmen eines „Masterclass- Abends“ kennenzulernen ist die Idee dieses Kulinarik-Events im Rahmen des Festivals der Meisterköche 2015. Die Winzerin Bruna Giacosa vom Weingut Bruno Giacosa präsentiert sechs verschiedene Weine, die hervorragend zu dem weißen, piemontesischen Trüffel sowie dem schwarzen Trüffel aus Frankreich und Italien passen – die von den Küchen-Virtuosen gereicht werden (5-Gänge-Dinner inkl. begleitender Getränke 185 EUR pro Person).

Ein Hauch von St. Tropez können Freunde der französisch-italienischen Küche am 4. November 2015 im Restaurant Überfahrt (Rottach-Egern), am 7. November 2015 im Restaurant Die Zirbelstube (Stuttgart), am 13. November 2015 im Restaurant Endtenfang (Celle) und am 14. November 2015 im Restaurant Jan Wellen (Bergisch Gladbach) mit Pietro Volontè, Küchenchef im Restaurants Le Belrose (St. Tropze) und Simone Zanoni, Zwei-Sterne-Koch im Restaurant ‚Gordon Ramsay au Trianon Palace‘ in Versailles (Paris) und Patron des Restaurants Le Belrose (St. Tropez) im Rahmen der Deutschland Tournee des Althoff Villa Belrose Teams erleben. Die französische Grand Cuisine der Villa Belrose überrascht mit italienisch-mediterranen Einflüssen. Der gebürtige Italiener Simone Zanoni hat die kulinarische Konzeption der Gourmet-Küche des Le Belrose im April 2015 übernommen und seinen langjährigen Souschef Pietro Volontè als neuen Küchenchef mitgebracht. Zutaten höchster Qualität, ein erstklassiger Service und italienische Leichtigkeit zeichnen die Küche von Simone Zanoni & Pietro Volontè aus.

Die Festival-Events 2015 sind Treffpunkte internationaler Spitzenköche, die Sie in die verschiedenen kulinarischen Erlebniswelten einladen. Nur die besten Köstlichkeiten sowie dazu passende Weine zeichnen das Althoffs Festival der Meisterköche 2015 aus, das am 13. September mit einem kulinarischen Top-Event der Sterneköche Heinz Reitbauer und Joachim Wissler in der einmaligen Kulisse des Grandhotel Schloss Bensberg beginnt und anschließend durch alle Althoff Hotels in Deutschland führt. Bis zum 14. November folgen neun Veranstaltungen mit Cooking Demonstrations, Luncheons, Tastings und Dinnern gemeinsam mit kulinarischen Weltstars aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Frankreich. Übernachtungen in den angeschlossenen Althoff Hotels können zu jedem Event exklusiv zu gebucht werden. Weitere Informationen unter http://www.althoffhotels.com/de/althoffs-festival-der-meisterkoeche.

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Foodstyling, Rezepte, Das Koeche News Interview und mehr

Veröffentlicht unter Im Netz gefunden, News aus dem Kochtopf, Presse News | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Essen steht – schicken !

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Foodstyling, Rezepte, Das Koeche News Interview und mehr

Veröffentlicht unter Köche News Foto des Tages, News aus dem Kochtopf | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Nachhaltige Fischerei

Nachhaltige Fischerei
15 Jahre MSC-Label
„Der Marine Stewardship Council (MSC) ist eine unabhängige und gemeinnützige Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, eine Lösung für das globale Problem der Überfischung zu finden. Zu diesem Zweck hat der MSC gemeinsam mit Wissenschaftlern, Fischereiexperten und Umweltschutzorganisationen einen Umweltstandard für die Beurteilung und Auszeichnung vorbildlich geführter Fischereien entwickelt.“ – Soweit die verkürzte Selbstdarstellung der Organisation. Vor 15 Jahren gab der MSC stolz die Zertifizierung der weltweit ersten Fischerei bekannt. Heute stammen rund 10 Prozent (das sind 9 Millionen Tonnen) der weltweiten Fangmenge aus MSC-zertifizierten Fischereien.

In Deutschland wurde das erste Produkt mit MSC-Siegel im Jahr 2002 auf den Markt gebracht; mittlerweile kennen 58 Prozent der deutschen Fischesser das MSC-Label. Weltweit können heute Verbraucher aus 28.000 verschiedenen MSC-zertifizierten Produkten wählen. Deutschland ist im Angebot MSC-gesiegelter Produkte Spitzenreiter: „Knapp 60 Prozent der verkauften Wildfischerzeugnisse sind hierzulande mit dem MSC-Siegel gekennzeichnet – Tendenz steigend“, so Gerlinde Geltinger, Pressesprecherin im MSC-Büro Berlin. Auch in der Gastronomie sei eine positive Entwicklung zu beobachten: 753 Kantinen und 100 Mensen in Deutschland setzen derzeit MSC-zertifizierte Gerichte auf ihre Speisekarte.

Nach Auffassung der internationalen Umweltorganisation Greenpeace hat das MSC-Siegel allerdings auch Schwächen. So bemängelt Greenpeace zum Beispiel, dass sozio-ökonomische Aspekte nicht berücksichtigt würden und Mindestanforderungen zu niedrig seien. Auch eine Studie des Geomar-Instituts für Ozeanforschung in Kiel stellt fest, dass Kriterien verschärft werden müssten. Gleichwohl attestiert die Umweltorganisation dem Siegel auch Stärken, wie etwa eine hohe Professionalität und Transparenz in Bezug auf die Dokumentation der Fischereibewertungen.

Der positive Effekt durch die Gründung des MSC ist unbestritten. Es hat ein Umdenken stattgefunden und das Interesse vieler Produzenten und des Lebensmittelhandels an der Thematik Nachhaltigkeit für Fisch nahm und nimmt stetig zu. Und die Verbraucher? – Sie möchten Fisch konsumieren und ein gutes Gewissen dabei haben. Für sie ist das Label auf jeden Fall eine gute Entscheidungshilfe beim Kauf. Denn trotz aller Kritik und Fehler, der Anteil gesunder Bestände ist hier höher als bei nicht-zertifizierter Ware.
www.aid.de

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Foodstyling, Rezepte, Das Koeche News Interview und mehr

Veröffentlicht unter News aus dem Kochtopf | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Weltrekordversuch beim Kapruner Trachten Dorffest: Schlemmen für einen guten Zweck mit dem längsten Apfelstrudel der Welt

Zell am See-Kaprun, 14. Juli 2015 – Ein Sommer voller Highlights in Zell am See-Kaprun geht in die nächste Runde: Zum Kapruner Trachten Dorffest am 14. und 15. August 2015 erwartet die Gemeinde am Fuße des Kitzsteinhorns zahlreiche Gäste von Nah und Fern zur Feier von Brauchtum, Musik und Kulinarik. Dabei kommen Fans feinster österreichischer Backkunst dieses Jahr ganz besonders auf ihre Kosten: Der im Rahmen des Festes gebackene, längste Apfelstrudel der Welt lässt mit seinen 750 Metern Länge und rund 9.000 Portionen niemanden mit leerem Magen zurück. Für das eine oder andere zusätzliche Gramm auf den Hüften der Besucher ist gesorgt, denn auch abseits derartiger kulinarischer Weltrekorde ist ein Urlaub in Zell am See-Kaprun immer reich an gastronomischen Erlebnissen. Von traditioneller, regionaler Küche bis zu hochklassigen, mit dem Hauben-Gütesiegel ausgezeichneten Restaurants ist in der Region für jeden Geschmack etwas dabei.

Echtes Brauchtum wird gelebt – Das Kapruner Trachten Dorffest und sein Weltrekord-Backwerk

Das Kapruner Trachten Dorffest ist bereits seit 31 Jahren eine bei Einheimischen und Gästen gleichermaßen beliebte Institution. Ein vollgepacktes Programm aus Musik, Trachtenumzügen, Tanz und dem Besten, was die regionale Küche zu bieten hat, sorgt für Abwechslung bei den Bewohnern. Verschiedene Musikgruppen bieten bunte Unterhaltung für Jung und Alt, während zahlreiche Vereine und lokale Gastronomiebetriebe mit Pinzgauer Köstlichkeiten wie zum Beispiel Bladln und Germkrapfen begeistern. Für die jungen Gäste ist zusätzlich zu den regulären Events mit einem zweitägigen, speziellen Kinderprogramm gesorgt.
Auf den Höhepunkt der Veranstaltung freuen sich Festbesucher aller Altersklassen dieses Jahr gleichermaßen: Am Samstag, den 15. August 2015, wird der längste Apfelstrudel der Welt präsentiert. Der Initiator und Organisator dieses kulinarischen Weltrekordversuchs, Herr Markus Maier, ist Küchenchef beim Pavillon Kaprun. Seiner Planung folgend wird der Apfelstrudel in einzelnen, jeweils einen Meter langen Portionen gebacken. Im Anschluss werden diese Stücke zu einem gigantischen 750-Meter-Backwerk zusammengefügt, das mitten im Ort Kaprun aufgetischt wird. Über 50 ehrenamtliche Helfer sind für die Herstellung der heiß begehrten Süßspeise erforderlich, die in der örtlichen Sporthalle vorbereitet und in der Kapruner Bäckerei Gugglberger fertiggestellt wird.
Von den 9.000 Portionen, die zwei Euro pro Stück kosten, wurde bereits im Vorfeld ein großer Teil an die örtliche Hotellerie verkauft. Den großen Rest verkaufen Helfer im Rahmen des Dorffestes. Geschlemmt wird ausnahmsweise vollkommen ohne schlechtes Gewissen, denn der Erlös aus dem Verkauf des Strudels geht an die Salzburger Kinderkrebshilfe und die Pfarre Kaprun.

Weitere Informationen zum Kapruner Trachten Dorffest unter:
www.zellamsee-kaprun.com/de/veranstaltungskalender/kapruner-trachten-dorffest

Outdoormekka und gastronomische Entdeckungsreise in einem – Zell am See-Kaprun ist auch kulinarisch immer eine Reise wert

Die rund 100 Gastronomiebetriebe der Region begeistern ihre Gäste nicht nur mit traditionellen Pinzgauer Köstlichkeiten, sondern auch mit hochklassiger Küche von Restaurants, die nach dem GaultMillau Prinzip mit dem Hauben-Gütesiegel ausgezeichnet wurden. So bietet sich dem kulinarisch interessierten Reisenden eine große Auswahl an regionalen Spezialitäten auf der einen und internationalen Köstlichkeiten auf der anderen Seite an. Die „Via Culinaria“, die quer durchs Salzburger Land und durch Zell am See-Kaprun führt, verbindet diese Aspekte und ist einer der besten Ausgangspunkte, um die Region und ihr abwechslungsreiches Angebot auf „kulinarischen Pfaden“ kennenzulernen. Genussvolles Schlemmen ist erlaubt, denn obwohl traditionelle Spezialitäten wie Pinzgauer Bergkäse und die daraus hergestellten Pinzgauer Kasnockn oder Kaspressknödel eine eher reichhaltige Mahlzeit sind, kann man die Genusstour durch die Verbindung mit sportlichen Aktivitäten wie Wanderungen von Hütte zu Hütte etwas weniger kalorienlastig gestalten. Die Gastwirte bieten neben selbstgemachten Speisen und vor Ort hergestellten Produkten mit ihren traditionellen Berghütten gleich noch die passende, urige Kulisse, um das Essen in stimmungsvoller Atmosphäre zu genießen.

Weitere Informationen zu Zell am See-Kaprun unter: www.zellamsee-kaprun.com

Über Zell am See-Kaprun:
Gletscher, Berge und See – die österreichische Ganzjahres-Destination Zell am See-Kaprun vereint die gesamte Vielfalt der Alpen. In dem einzigartigen Naturparadies am Rande des Nationalparks Hohe Tauern finden Sportler, Aktivurlauber, Familien und Erholungssuchende im Sommer wie im Winter abwechslungsreiche Erlebniswelten. Dazu gehören die Gipfelwelt 3.000 auf dem Kitzsteinhorn, dem einzigen Gletscherskigebiet im Salzburger Land, das Familiengebiet Maiskogel, der Hausberg Schmittenhöhe sowie der trinkwasserklare Zeller See und die mehrfach ausgezeichnete 36-Loch Golfanlage. Tradition und Authentizität spiegeln sich in den Veranstaltungen und kulinarischen Spezialitäten der Region wider. Entspannung finden Gäste in der 20.000 Quadratmeter großen Wellnessoase TAUERN SPA sowie in vielen weiteren Verwöhnhotels in Zell am See-Kaprun.

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Foodstyling, Rezepte, Das Koeche News Interview und mehr

Veröffentlicht unter News aus dem Kochtopf | Hinterlasse einen Kommentar

Großes Jubiläum – 10 Jahre 3 Sterne für Christian Bau

Am 19. Juli 2015 wird dies im Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg gefeiert. Das Fünf-Sterne-Superior Hotel in Perl-Nennig nennt es „Baukunst“. Außerdem werden die Sterne auf Schloss Berg für einen Tag multipliziert, denn acht international dekorierte Küchenchefs werden erwartet, die gemeinsam mit Christian Bau kulinarische Verführungen zaubern! Dazu gesellen sich der „Sommelier des Jahres“ Daniel Kiowski, drei herausragende Winzer, ein vorzügliches Champagnerhaus, ein delikater Fleisch- und Grillspezialist, Live-Musik vom Feinsten und ein Top-DJ.

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Foodstyling, Rezepte, Das Koeche News Interview und mehr

Veröffentlicht unter Im Netz gefunden, News aus dem Kochtopf, Presse News | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar