Der Gault Millau macht es offiziell: The Chedi Andermatt ist die kulinarische Nummer eins im Kanton Uri

Seit der Eröffnung im Dezember 2013 beeindruckt das The Chedi Andermatt mit seiner einzigartigen Architektur, exzellentem Service und luxuriöser Gemütlichkeit. Auch die beiden Restaurants des Fünf-Sterne-Deluxe-Hotels, „The Restaurant“ und „The Japanese by Hide Yamamoto“, machten sich bald einen Namen bis weit über die Kantonsgrenzen hinaus und zählen inzwischen unter Feinschmeckern und Geniessern zu den echten Geheimtipps. Neben der erstklassigen Küche überzeugen die beiden Restaurants besonders durch die entspannte Atmosphäre und einen charmanten Service, der den Gast stets in den Mittelpunkt stellt. Mit der Bekanntgabe des neuen „Gault Millau“ Ratings ist es nun auch offiziell: Das „The Japanese by Hide Yamamoto“, ausgezeichnet mit 15 Gault Millau Punkten, ist die Nummer eins unter den Restaurants im Kanton Uri. Das „The Restaurant“ folgt nur knapp dahinter und erhielt 14 Punkte vom Restaurantführer.

Der Gault Millau Guide zählt zu den einflussreichsten Restaurantführern im deutschsprachigen Raum. Bewertet werden die getesteten Restaurants mit einem Bewertungssystem von 0 bis 20 Punkten. Neben den vergebenen Punkten für die Küchenleistung werden Service, Ambiente und Weinangebot in einer zusätzlichen Beschreibung des Restaurants beurteilt. Um ein sachlich korrektes und faires Ergebnis zu gewährleisten, wird inkognito getestet.

Die authentisch japanische Küche und erstklassigen Chefs begeisterten die Gault Millau Tester bei ihrem Besuch im Restaurant „The Japanese by Hide Yamamoto“. „Sushi aus einer anderen Liga“ und Tempura „unter einem hervorragend, dünnen Teig“, so der Gault Millau, werden im „The Japanese by Hide Yamamoto“ vor den Augen der Gäste mit grosser Fingerfertigkeit an der offenen Sushi- und Sashimibar sowie dem Tempuracounter vorbereitet. Eine Auswahl besonderer Sake und japanischer Biere, wie Sapporo, Asahi und Kirin, runden die Karte, geschrieben von Kult-Chef Hide Yamamoto, ab. Das „The Japanese by Hide Yamamoto“ überzeugte die Tester des Gault Millau nicht nur mit seiner erstklassigen Küche, sondern auch mit einem hervorragenden Service: „Alle Fragen zu den zum Teil ungewohnten Gerichten werden sehr fachkundig und freundlich beantwortet.“

Ins Staunen versetzten die Tester die vier offenen Atelierküchen im „The Restaurant“: „Der Gast staunt, da geht’s wirklich nicht (nur) um Show. Das ist richtig gut!“ Unter Leitung von Executive Chef Mansour Memarian und mit Einsatz dreier asiatischer Köche wird im „The Restaurant“ neben der europäischen Küche auch sehr authentisch indisch und asiatisch gearbeitet. Wer den Meistern bei der Arbeit zusehen möchte, wählt einen Platz am Chef’s Table. Von dort hat der Gast freie Sicht auf die Woks und die wirbelnden Hände der Köche. Das lebendige Flair überträgt sich auf den gesamten Raum und so ist im „The Restaurant“ von Langeweile keine Spur. Statt steifen, weissen Tischdecken erwarten den Gast grosszügige Holztische für gesellige Runden mit Freunden, Familie oder Geschäftspartnern. Die Empfehlung der Tester: die verführerische Dim-Sum Selektion oder eines der authentischen Thai Curries. Ein wichtiges Detail überzeugt den Gault Millau zusätzlich im „The Restaurant“: „Faire Preise, auch auf der Weinkarte!“
***

Über The Chedi Andermatt
The Chedi Andermatt, eröffnet am 20. Dezember 2013, ist das erste Haus der Luxushotelgruppe General Hotel Management Ltd. (GHM) in der Schweiz, der Heimat ihres Mitbegründers Hans R. Jenni. Das Fünf-Sterne Deluxe Hotel liegt im Urserental im Herzen der Schweizer Alpen und ist über drei Alpenpässe aus den grossen Metropolen München, Mailand und Zürich erreichbar. Für das Design aus alpinem Chic und asiatischen Elementen zeichnet Jean-Michel Gathy von Denniston Architects verantwortlich. Besonders in den 105 Zimmern und Suiten werden der Bezug zur Natur und die Liebe zum Detail sichtbar, die im gesamten Hotel gepflegt werden. Natürliche Materialien, Panoramafenster und 196 Kamine holen die Andermatter Berglandschaft in die gemütlichen Räumlichkeiten. Kulinarisch bietet das The Chedi Andermatt seinen Gästen ein abwechslungsreiches Angebot: Im The Restaurant werden in vier offenen Atelierküchen spannend kombinierte Köstlichkeiten aus der westlichen und asiatischen Küche zubereitet. Einzigartig in den Schweizer Alpen ist das The Japanese by Hide Yamamoto. Authentisch japanische Gerichte werden von japanischen Köchen an der Tempura- und Sushi-/Sashimi-Bar zubereitet. Ein weiteres Highlight ist das 2.400 Quadratmeter grosse The Spa mit einer exklusiven Saunenlandschaft, zehn Deluxe-Spa-Suiten, Hydrothermalbädern, einem 35 Meter langen und von einem Glasdach bedeckten Indoor Pool sowie einem beheizten Aussenbecken mit Blick auf die beeindruckende Alpenkulisse. Die Gäste entspannen bei asiatisch inspirierten Anwendungen mit natürlichen Produkten.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website http://www.ghmhotels.com/de/andermatt/.

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Köche ..Köpfe, Whiteboard Clips, Rezepte und mehr..

Dieser Beitrag wurde unter News aus dem Kochtopf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.