Der reisende Kartoffelklos / ein Kloß der nach Japan reist.

Ein Kloß der nach Japan reist.

Marios beste Rezepte startet heute.

Zutaten:

50 g ​fertige Kloßmasse (halb und halb)
15 g​ Grünalgen (im Asia Shop zubekommen)
5 ml ​dunkle Soja Sauce
30 g​ Japanisches Gebäck (Handelsübliches aus dem Shop)
1 Ei ​Güte Klasse A
1/2 TL​ Malzena (Speisestärke)

Die Zubereitung:

Den Kloßteig mit dem Malzena und der Sojasauce vermengen. Den Kloß nun zu einer Kugel formen, in der Mitte ein kleines Loch hineindrücken, hier kommt der Grünalgen Salat hinein. In der Zwischenzeit das Japanische Gebäck zerkleinern, am besten eignet sich der PacoJet, wenn er nicht vorhanden sein sollte, geht es auch mit einem Mörser. Das Japanische Gebäck sollte aber nur grob zerkleinert werden. Das Ei trennen und das Gelbe kurz anschlagen. Nun den Kloß in die Ei Masse geben. Anschließend kommt er in das zerkleinerte Japanische Gebäck …er wird paniert. Wichtig ist das er von allen Seiten gut benetzt ist , damit er nicht aufplatzt. Eine Handelsübliche Fritteuse auf 160 Grad erhitzen .Falls keine Fritteuse vorhanden ist, geht auch ein Topf mit Fett. Bitte kein Olivenöl benutzen. Den Kloß darin frittieren bis er leicht braun ist – abtropfen und servieren.

Tip:

Man kann den Kloß auf ein Mango-Blaukraut setzen. Die Zubereitung ist leicht.
Blaukraut in ganz feine Streifen schneiden und mit etwas Butter an schwitzen. Die reife Mango schälen vom Kern entfernen und in kleine Würfel schneiden. Alles vermengen, dann das Kraut abschmecken und fertig garen.

Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.