Essen bekommen, bevor man bestellt hat.

Es mag wie Science-Fiction klingen. Die Grundlage für den neuen Dienst ist aber das Erkennen von Mustern. Jitse Groen, CEO von Lieferservice.de: „Viele Kunden bestellen immer freitags die gleiche Pizza. An diesen Kunden kann man ein Muster erkennen und das Bestellverhalten bis zu einem gewissen Grad voraussagen. Der Kunde bekommt sein Essen praktisch schon geliefert, bevor er überhaupt Hunger hat.“

Für alle Kunden, die im letzten Monat mehr als zwei Mal zu ähnlichen Uhrzeiten bestellt haben, tritt diese neue Funktion in Kraft. Sie bekommen ihr Essen automatisch am gleichen Tag, zur gleichen Uhrzeit, zugestellt. Falls der Kunde die gelieferte Pizza nicht annehmen möchte, kann er die Bestellung jederzeit abweisen. Lieferservice.de übernimmt dann die entstandenen Kosten.

Das Restaurant wird vorab von Lieferservice.de bezahlt und der Kunde begleicht die Kosten direkt bei Lieferung oder zahlt online, mittels Link in der automatisch gesendeten E-Mail.

Der neue Dienst wird schon morgen eingeführt. Innovation ist für Lieferservice.de sehr wichtig. In 2009 wurde bereits das GPS-Bestellfolgesystem Food Tracker ® eingeführt, mit dem man seine Bestellung von der Küche bis zur Haustür verfolgen kann. Zuletzt war das Unternehmen in den internationalen Medien, da es Bitcoins als Zahlmethode einführte.

Weitere Informationen: http://www.lieferservice.de

 

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

Dieser Beitrag wurde unter News aus dem Kochtopf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.