Fünf Berliner Spitzenköche zelebrieren Thomas Kurts Kreuzberger Dekade: 286 Jahre Kochkunst servieren Klassiker der Berliner Gourmetgeschichte

Seit nunmehr zehn Jahren verwöhnt Thomas Kurt im E.T.A. Hoffmann mit seiner bürgerlichen Genießerküche Berliner Gaumen. Dabei kombiniert er an der Yorckstraße 83 die klassische französische, süddeutsche und italienische Küche auf eine ganz eigene, bodenständige Art, frei von jeglichem Chi Chi. Seine im besten Sinne bürgerliche Kochkunst entspannt seit Jahren auch die besten Köche der Hauptstadt, die an ihren freien Abenden gern in Kurts Kreuzberger Restaurant einkehren, um ihre Gaumen zu verwöhnen.

Zum zehnjährigen Jubiläum des seit Eröffnung durchgehend Gault-Millau-gelisteten Restaurants stehen Berlins Spitzenköche der ersten Stunde jetzt einmal gemeinsam am Kreuzberger Herd.
Am 10. November 2013 servieren 286 Jahre Kochkunst im E.T.A. Hoffmann Klassiker der Berliner Gourmetgeschichte:
– Rolf Schmidt, der in den 80igern den Stern fürs Restaurant First Floor im Hotel Palace erkochte, serviert zum Auftakt Riegel von der Blutwurst und Gänsestopfleber mit Feigen-Berberitzen Chutney und Gewürzbrioche
– Von Thomas Kammeier, Sternekoch im Restaurant Hugo im Hotel Interconti, gibt es Jakobsmuschel warm mariniert mit grünem Spargel, Orange und Wildkräutern
– Stefan Hartmann, einer der jüngsten Sterneköche Berlins, steuert den Fischgang bei: Zander mit Grünkohl, Speck und Senf
– Thomas Kurt kocht den Hauptgang: Pochiertes Kalbsfilet mit Burgundertrüffel, Ragout fin, Trüffel-Schlutz-Krapfen und Baby Pak Choi
– Franz Raneburger, Berlins Vorzeige-Österreicher und Sternekoch aus dem ehemaligen Bamberger Reiter, schließt das Zehn-Jahres-Geburtstagsmenü ab mit „Süßem vom Franz“

Das Fünf-Gänge-Menü inklusive Aperitif, Crémant aus der Methusalem-Flasche von Bouvet, und Weinbegleitung mit edlen Tropfen des österreichischen Winzers Wohlmuth kostet 89,00 Euro. Reservierung unter Telefon 030 7809 88 09 oder
info@etahoffmann-berlin.de.

Dieser Beitrag wurde unter News aus dem Kochtopf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.