GELATISSIMO 2014: Eiskalter Genuss in leckeren Variationen

Vom 1. bis 5. Februar 2014, passgenau vor der Eissaison, findet auf der Messe Stuttgart die 3. Auflage der GELATISSIMO statt. Die maßgeschneiderte Kommunikations- und Informationsplattform stellt aktuelle Trends vor und bietet Produktneuheuten für Eis-Café-Betreiber, Hoteliers, Gastronomen und Konditoren, die sich im Eis-, Kaffee- oder Süßspeisenbereich informieren möchten. „Die GELATISSIMO ist Pflichttermin für die Gelatieri in Mittel- und Nordeuropa“, erklärt Ulrich Kromer, Geschäftsführer der Messe Stuttgart. „Mit einem hohen Besucherinteresse gehört dieses Messethema unter dem Dach der INTERGASTRA zu den Highlights der gesamten Veranstaltung.“

Die Ausstellungsschwerpunkte der GELATISSIMO liegen neben Arbeits- und Betriebstechnik und Dienstleistungen für die Speiseeisherstellung auch verstärkt im Bereich Zubehör wie Rohstoffe, Waffeln oder Verbrauchsmaterial. Denn Technik, Herstellung und Präsentation haben einen entscheidenden Anteil daran, ob aus Wasser, Milch beziehungsweise Sahne und Früchten eine köstliche süße Versuchung entsteht. Bei der Offensive der Gastgeber mit selbstgemachtem Eis spielen nicht nur die Saisonhighlights eine wichtige Rolle. Auch die Zielgruppe der Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien und Diabetes spielen eine wichtige Rolle. Die GELATISSIMO bietet den Fachbesuchern die gesamte Bandbreite rund um die handwerkliche Herstellung von Speiseeis – von den erforderlichen Maschinen für die Fertigung nach eigenen Rezepten, über spezialisierte Rohstoffe und Zutaten, bis zum Einstieg in die Branche mit hochwertigen Pasten von speziellen Anbietern. Die Gastronomen und Eisdielenbesitzer können auf der Fachmesse auch selbst testen wie lecker die neuen Geschmackstrends der Hersteller sind.

Dieser Beitrag wurde unter Im Netz gefunden, News aus dem Kochtopf, Presse News abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.