„Jack Tomato“ revolutioniert die Gastro-Szene

ganz gute Idee !

Jedes Jahr eröffnen in Deutschland ca. 55.000 Gastronomiebetriebe. Ebenso viele Betriebe wiederum müssen jährlich Insolvenz anmelden. Dabei steht jedes Mal entweder Inventar nutzlos herum – oder es wird anderswo benötigt. Das Hamburger Start-Up „Jack Tomato“ will nun die Gastronomie revolutionieren, indem es Angebot und Nachfrage von gebrauchtem Inventar auf der Auktionsplattform „Jack Tomato“ zusammenbringt. Somit entsteht erstmals ein Fachmarktplatz für die Gastronomie.

Plattform für gebrauchtes Gastronomieinventar und Branchencommunity
„Jack Tomato“ bietet allen Gastronomen unabhängig von der Art des Betriebes, aber auch den Lieferanten, Partnerbetrieben wie z.B. Brauereien und Industriepartnern einen spezialisierten Marktplatz: Das Hauptanliegen des Unternehmens ist es, eine branchenspezifische Auktionsplattform für gebrauchtes Inventar zu schaffen. Dieser Marktplatz soll außerdem dazu beitragen, erstmals Marktwerte für Gebrauchtes zu etablieren. Momentan gibt es keine Referenzpreise, weil es keinen transparenten Absatzmarkt gibt. Abstandsverhandlungen bei Übernahme verlaufen deshalb aktuell wenig objektiv und Inventar aus Insolvenzen wird bislang für einen Bruchteil des eigentlichen Wertes‚ verramscht’ oder sogar entsorgt. Neben dem Marktplatz bietet „Jack Tomato“ außerdem ein Forum, in dem die Nutzer Produkte und alles andere branchenrelevante diskutieren können. Das Forum soll sukzessive gemäß Interessen der Nutzer zu einer handfesten Branchencommunity ausgebaut werden.

Nach Registrierung können Inserate einfach und schnell eingestellt werden. Die Anwendung hierfür ist simpel und transparent gestaltet und fordert keinerlei IT-Wissen. Der Nutzer findet auf der Plattform zudem zahlreiche branchenspezifische Funktionen, um Kauf- oder Verkaufserfolg zu erhöhen und Sicherheit zu schaffen. Eine verständlich gestaltete ‚Hilfe’ liefert umfangreiche Tipps für Käufer und Verkäufer.

Für die ersten 6 Monate bietet „Jack Tomato“ ein besonderes Einführungsangebot für alle Schnellstarter und Early-Adopter: es werden keine Einstellungsgebühren erhoben!
Regulär erhebt „Jack Tomato“ für jeden eingestellten Beitrag eine gestaffelte Einstellungsgebühr von maximal 20 Euro zzgl. Umsatzsteuer.

Wer steht hinter Jack Tomato?
„Jack Tomato“ wird von der Hamburger Planet-Gastro GmbH betrieben. Während des Entwicklungsprozesses wurde das Auktionsportal nicht nur von Experten aus der Gastronomie beraten, sondern auch von namhaften Brauereien und zahlreichen Insolvenzverwaltern, die in vielen Fällen als Verkäufer auftreten werden. Das umfangreiche Branchen-Know-How garantiert die sinnvolle Spezialisierung der Funktionen und der Bedienung.

An der Spitze von „Jack Tomato“ steht Jennifer „Jenny“ von Bernstorff. Jenny entwickelte die Idee und leitet das eigenfinanzierte Start-up. Nach „klassischer“ Karriere in Bank und Mittelstandsberatung hat sie in den letzten Jahren den erfolgreichen Aufbau und den Betrieb eines Restaurants begleitet. Teil der Vision von „Jack Tomato“ ist, den Ruf der Branche zu verbessern: „Die Gastro ist die härteste, aber auch leidenschaftlichste Branche Deutschlands. Viele Gastronomen scheitern hier aber leider aus einfachen Gründen: mangelnde unternehmerische Erfahrung und „Jack Tomato“ revolutioniert die Gastro-Szene mangelndes Startkapital. Wir wollen mit „Jack Tomato“ einen Marktplatz etablieren, um das Startkapital zu schonen und den Austausch zwischen Branchenmitgliedern zu ermöglichen. Wenn es uns so gelingt, die Branche zu professionalisieren, wird sie hoffentlich irgendwann auch so ernst genommen, wie wir es verdient haben.“

Ehemalige und zukünftige Gastronomen, sowie alle anderen Mitglieder dieser Branche können sich unter www.jacktomato.de registrieren, und Teil der „Jack Tomato“-Welt werden.

KOECHE NEWS
www.koeche-news.de hier kocht Wissen über.

K – N [Medienbüro]
Contenterstellung, Foodstyling, Rezepte, Das Koeche News Interview und mehr

Dieser Beitrag wurde unter Im Netz gefunden, News aus dem Kochtopf, Presse News abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.