Suess-Sauer eingelegte gruene Nuesse

Zutaten:
1000 g Gruene Walnuesse
150 ml Wasser
400 ml Obstessig
1100 g Zucker
5 Zimtstangen
1 Vanillestange; der Länge
nach halbiert
6 Streifen Zitronenschale
dünn abgeschält
1 tb Gewürznelken

Zubereitung:
Die weichen Nuesse 8- bis 10mal bis in die Mitte einstechen. Die
schoenen, fleckenlosen Fruechte in einen Topf geben und mit kaltem
Wasser bedecken. Bei mittlerer Hitze aufkochen und 5 Minuten ziehen
lassen. Die Nuesse abschuetten und mit kaltem Wasser gut abbrausen.

Den Zucker leicht karamelisieren, mit Essig und Wasser abloeschen und
alles aufkochen, bis sich der Zucker aufgeloest hat. Die uebrigen
Zutaten dazugeben. Die Nuesse in ein Gefaess schichten und die heisse
Essigmarinade daruebergiessen. Mit einem Teller beschweren.

Nach 2 Tagen den Sud abgiessen und aufkochen. Die Nuesse hineingeben
und darin 45 Minuten leise ziehen lassen, dann mit einer Schaumkelle
herausheben und in die Glaeser verteilen. Die Fluessigkeit noch 20
Minuten kraeftig einkochen, heiss ueber die Nuesse verteilen und die
Glaeser gut verschliessen.

Die suess-sauren Nuesse passen zu Enten-, Gaense- und Wildgerichten,
aber auch zu gekochtem Gefluegel- oder Rindfleisch.

Die eingelegte gruene Nuesse sollten fruehestens nach einem halben
Jahr verwendet werden. Nuesse, die zu Wildgerichten serviert werden,
sollten sogar mindestens 15 Monate im Glas durchziehen koennen!

Dieser Beitrag wurde unter News aus dem Kochtopf, Rezepte, Wissenshunger / von A bis Z abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.